Wir sind ausgezeichnet!

Sonderartikel

Die Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. und die Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V. sind gemeinsamer Preisträger im Wettbewerb um den Freundeskreis des Jahres 2020. Wir haben uns darüber riesig gefreut, trotz großer Konkurrenz den Titel bekommen zu haben und fühlen uns ganz besonders geehrt, ihn mit der wahrlich beeindruckenden Gesellschaft teilen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch nach Weimar an Frau Dr. Seemann und ihr herausragend engagiertes Team und großer Dank an die Jury!

Lechhausen – modernste Bücherei der Stadt

Vor der offiziellen Eröffnung der neu gestalteten Stadtteillbücherei Lechhausen hat Büchereileiterin Tanja Erdmenger Mitglieder der Freunde zu einer Preview eingeladen. Vielen Dank für den spannenden Einblick in ein neues Bibliotheks-, Raum- und Farbkonzept und in eine beeindruckende Neugestaltung. Diese „Open Library“ ist ein Meilenstein für den Stadtteil – der sich nicht erst nach Corona zu einem neuen kulturellen Hotspot entwickeln wird. Die Freunde der Stadtbücherei wünschen Besuchern und Mitarbeitern viel Freude und Erfolg!

Neue Lese-Insel in der Hans-Adlhoch-Schule Augsburg

Übergabe der Kopfhörer v. l.: Sabine Stahl-Schnitzler (Rektorin) | Dipl.-Bibl. Inga Gölitz (1. Vorsitzende Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V. | Anke Buhl (Lese-Insel-Beauftragte)

Corona hat zwar verhindert, dass die 11. Augsburger Lese-Insel mit einem fröhlichen Fest aller an der Realisierung Beteiligten offiziell eröffnet werden konnte – nicht aber, dass sie trotz vieler Einschränkungen erfolgreich an den Start ging und sich zu einem Lieblingsort in der Schule entwickelte.

1.000 neue Bücher
Die Stadt hat den ehemaligen Handarbeitssaal renoviert und mit neuen Möbeln, Beamer und PCs ausgestattet. Die Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V. haben dafür gesorgt, dass in den Regalen fast 1.000 funkelnagelneue Kinderbücher im Wert von über 7.000 € stehen.

„Lesen ist ein Schatz“
So steht das Lese-Insel-Motto ganz groß an der Wand. Großartige Sponsoren der Freunde der Stadtbücherei wie Wilhelm-Peter Ihle von der gleichnamigen Landbäckerei und Dr. Helmut Bruckner von Ernst-Reuter-Platz Parkgaragen und Immobilien haben nicht nur diese neue Lese-Insel möglich gemacht, sondern gehören durch persönliches Engagement und großzügige finanzielle Unterstützung schon seit 10 Jahren – und damit sowohl nachhaltig wie auch zukunftsorientiert – zu den engagiertesten Augsburger Förderern von Lesefreude und Lesekompetenz.

Sechs hochwertige Kopfhörer für die Lese-Insel
Die Thalia-Buchhandlung Augsburg spendet 300 €, mit denen noch ein Wunsch erfüllt werden kann: Ergänzung der neuen, attraktiven Ausstattung mit kindgerechten Kopfhörern. Michael Winter, Leiter der Thalia-Buchhandlung in Augsburg: „Wir freuen uns sehr, dass wir das Engagement von den Freunden der Stadtbücherei Augsburg e.V. im Bereich der Lese-Inseln mit einer Spende unterstützen können“.

Stadtbücherei Augsburg und Freunde – zwei ausgezeichnete und starke Partner

Im vergangenen Jahr haben in der Stadtbücherei Augsburg über 150 Klassenführungen und 170 Veranstaltungen für Schulklassen stattgefunden. Für die Zusammenarbeit mit den Augsburger Schulen wurde sie jetzt zum wiederholten Mal mit dem Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ ausgezeichnet.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns mit der Stadtbücherei, dass wir gemeinsam für viele Schüler*innen einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von Lese-, Informations- und Lesekompetenz leisten können. Auch in Zukunft setzen wir alles daran, gemeinsam jungen Menschen den Zugang zu Medien und Medientechnologien zu ermöglichen.

Ein Buch ist ein Buch – egal in welcher Form

Bild von Myriam Zilles auf Pixabay

Wie lange werden schon E-Medien in Bibliotheken ausgeliehen? 10 Jahre? Erstaunlicherweise ist trotzdem der Vorgang nicht hundertprozentig gesetzlich geregelt – mit der Folge, dass fast alle aktuellen Titel seitens der Verlage vom Erwerb und Verleih durch Bibliotheken für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr ausgenommen werden.

Der dbv fordert, dass die Maxime „Ein Buch ist ein Buch – egal in welcher Form“ und damit die rechtliche Gleichstellung nicht nur für die ermäßigte Mehrwertsteuer oder die Buchpreisbindung gilt, sondern auch für den Verleih. Er befürwortet die Ausweitung der Bibliothekstantieme auf elektronische Werke, wenn den Bibliotheken im Gegenzug die gleichen Nutzungsrechte für elektronische, wie für gedruckte Werke eingeräumt werden.

Die Freunde der Stadtbücherei Augsburg unterstützen die aktuellen Bemühungen der Stadtbücherei und des dbv und haben die Augsburger Bundestagsabgeordneten Dr. Volker Ullrich, Claudia Roth und Ulrike Bahr gebeten, sich für das Thema einzusetzen.

Hier der Wortlaut des Anschreibens
Hier die Antwort von MdB Ulrike Bahr
Hier die Antwort von MdB Dr. Volker Ullrich
Hier weitere Informationen des dbv

Thalia Buchhandlung spendet 300 Euro an die Freunde der Stadtbücherei Augsburg

Text und Foto: Lina Mann

Mit dem Kundenpartnerprogramm Thalia Classic und Thalia Premium setzt sich Thalia für die Leseförderung ein. In diesem Jahr geht der gesammelte Erlös der Thalia-Buchhandlung in Augsburg an die „Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V.“ Der Verwendungszweck ist die neue Lese-Insel der Hans-Adlhoch-Schule in Augsburg. Michael Winter, Leiter der Thalia-Buchhandlung in Augsburg: „Wir freuen uns sehr, dass wir das Engagement von den „Freunden der Stadtbücherei Augsburg e.V.“ im Bereich der Lese-Inseln mit einer Spende in Höhe von 300 Euro unterstützen können“. Bei Thalia hat die Leseförderung einen hohen Stellenwert. So unterstützt das Unternehmen beispielsweise Projekte der Stiftung Lesen und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Mit mehr als 5.000 Veranstaltungen im Jahr, ist Thalia zusammen mit Mayersche der wichtigste private Lese- und Literaturförderer – und verfügt über die größte Buchcommunity im deutschsprachigen Raum.

Die Spende wurde vom Leiter der Thalia-Buchhandlung Michael Winter (3. von links) an die 1. Vorsitzende der „Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V.“ Dipl.-Bibl. Inga Gölitz (2. von links) überreicht. Anwesend waren außerdem Schulamtsdirektorin Prisca Satzger-Pucher (4. von links) sowie die Leseinselbeauftragte der Hans-Adlhoch-Mittelschule Frau Anke Buhl (1. von links) und der 3. Vorsitzende der „Freunde der Stadtbücherei Augsburg e.V.“ Kurt Idrizovic.